powered by Suunto
  :   :   :  
Tage   Std.   Min.   Sek.
Südtirol Ultra Skyrace
Extremberglauf entlang der Hufeisentour in den Sarntaler Alpen

Dynafit steigt als Partner beim Südtirol Ultra Skyrace ein

Bozen, 15. Mai 2019 – Geschwindigkeit, Leichtigkeit, Ausdauer, Technologie – das sind vier Markenwerte von Dynafit. Vier Markenwerte, die sich genauso gut auf das Südtirol Ultra Skyrace und die Hunderten Teilnehmer übertragen lassen, die die 121 Kilometer mit 7554 Höhenmeter vom 26. bis 28. Juli bewältigen möchten. Vor kurzem wurde die Zusammenarbeit zwischen dem erfolgreichen Südtiroler Bergsport-Ausrüster und den Veranstaltern des Extremberglaufs entlang der Hufeisentour in den Sarntaler Alpen besiegelt. Eine Partnerschaft, die eine Renaissance feiert. 

Denn das Südtirol Ultra Skyrace und Dynafit haben bereits in den Jahren 2014 und 2015 eng und erfolgreich zusammengearbeitet. Nach einem Intermezzo wird die Erfolgsgeschichte zwischen dem beliebten Bergsportartikel-Produzenten der Oberalp-Gruppe mit dem Schneeleoparden im Logo und dem renommierten Extremsport-Event, das im Juli 2019 bereits zum siebten Mal stattfindet, fortgesetzt.

„Wir sind sehr glücklich, dass diese Partnerschaft wieder zustande gekommen ist. Dynafit zeichnet eine enorme Professionalität aus, die Zusammenarbeit verläuft äußerst angenehm. Zudem sind die Produkte von einer ausgesprochenen Qualität, die den hohen Ansprüchen der Trail-Läufer mehr als gerecht werden. Auch wir als Veranstalter legen großen Wert auf Qualität, weshalb es auch in diesem Bereich durchaus Berührungspunkte gibt“, sagt OK-Chef Josef Günther Mair.


Hannes Perkmann will den Marathon rocken

Dynafit unterstützt das Südtirol Skyrace aber nicht nur in wirtschaftlicher Hinsicht. So werden die besten Trail-Läufer der Dynafit-Mannschaft beim Extremberglauf entlang der Hufeisentour in den Sarntaler Alpen auf einer der vier Distanzen dabei sein. So wie Hannes Perkmann. Der Sarner Lokalmatador zählt derzeit zu den stärksten Bergläufern Italiens. Der 26-Jährige wird am 27. Juli den Südtirol Sky Marathon bestreiten (42,2 km/2863 m D+), bei dem er 2017 den zweiten Platz erreichte.

„Das Südtirol Ultra Skyrace ist in vielerlei Hinsicht ein ganz besonderes Rennen für mich persönlich. Hier hat 2014 meine Berglauf-Karriere begonnen, als ich das 69 Kilometer lange Skyrace in Angriff nahm und auf Anhieb Achter wurde. Hier stand ich vor zwei Jahren als Zweiter beim Marathon auf dem Podium. Es ist meine Trainingsstrecke, auf der ich jedes Jahr viele Kilometer herunterspulte. Im Zielraum warten immer die Familie, sowie viele Freunde und Bekannte. Deshalb ist die Teilnahme hier schon etwas Einzigartiges“, strahlt Perkmann zweieinhalb Monate vor dem Startschuss.  


Starke Konkurrenz für Perkmann

Perkmann hat sich für den Sommer ambitionierte Ziele gesetzt. „Natürlich wäre es ein Traum, wenn ich den Südtirol Sky Marathon einmal gewinnen könnte. Und ich möchte die Strecke auch unter 4 Stunden zurücklegen. Ich werde sicherlich alles geben – mal schauen, ob es schon heuer dafür reicht“, so Perkmann, der in dieser Saison auch beim Berglauf-Weltcup bei einigen Etappen am Start sein wird. Über den Wechsel zum Team Dynafit sagt Perkmann: „Meine ersten Laufschuhe waren Dynafit-Schuhe und darin habe ich mich immer sehr wohl gefühlt. Es ist für mich also eine Rückkehr zu meinen Wurzeln.“

Fix ist, dass Perkmann den Tagessieg beim Südtirol Sky Marathon nicht auf dem Silberteller serviert bekommt. Denn mit dem Österreicher Daniel Rohringer ist unter anderen der Sieger der letzten beiden Ausgaben fix am Start. Ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen ist damit für den 27. Juli 2019 schon einmal vorprogrammiert.

Weitere News: