powered by Suunto
  :   :   :  
days   hours   min.   sec.
Südtirol Ultra Skyrace
Extreme running race along the high mountain trail

Die erste Ausgabe des VerticalSprint in Reinswald ruft - UPDATE

Bozen/Sarntal, 31. August 2017 – Ein Aufstiegssprint der ganz besonderen Sorte wird am Sonntag, 1. Oktober im Ski- und Wandergebiet Reinswald ausgetragen. Auf der Europacup-Abfahrtspiste im Sarntal müssen die Teilnehmer eine Kurzstrecke von 400 Metern zurücklegen – allerdings mit 110 Metern Höhenunterschied. Wir, der ASV Südtirol Ultra Skyrace, zeichnen als Mitveranstalter für die technische Abwicklung verantwortlich.

Vertikalrennen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. So werden Rennen dieser Art mitunter sogar auf Skisprungschanzen ausgetragen. Auf diesen weltweiten Trend reagiert man nun auch in Südtirol, genauer gesagt im Skigebiet Reinswald. Die Teilnehmer müssen beim 1. VerticalSprint zwar keine Sprungschanze hochlaufen. Dennoch wird ihnen auf der Sarner Europacup-Abfahrtspiste auf einer Distanz von 400 Metern alles abverlangt. Was sich zunächst wie ein Klacks anhört, erweist sich bei genauerem Hinschauen als Mammutaufgabe: Denn auf den 400 Metern gilt es 110 Höhenmeter bergauf bis zum Ziel bei der Bergstation Pichlberg zurückzulegen. Und das gleich mehrmals, denn der VerticalSprint wird im K.O.-System ausgetragen.

Veranstaltet wird der VerticalSprint vom Bergrestaurant Pichlberg und vom ASV Südtirol Ultra Skyrace. „Die Wandersaison in Reinswald wird am 7. und 8. Oktober abgeschlossen. Eine Woche vorher steigt der VerticalSprint, der sich zum Abschluss des Sarner Bergsommers als echter Paukenschlag erweist“, ist Matthias Heiss, Geschäftsführer der Reinswalder Lift GmbH und somit Gastgeber des Laufevents, überzeugt. Im Rahmen des Aufstiegsrennens wird aber auch der gesellige Teil nicht zu kurz kommen. „Wir werden alle Teilnehmer und Zuschauer bestens versorgen. Außerdem werden wir versuchen, ein attraktives Rahmenprogramm auf die Beine zu stellen. Der VerticalSprint soll schließlich ein Fixpunkt in unserem Veranstaltungskalender werden“, verspricht Armin Tobanelli, Geschäftsführer des Bergrestaurants Pichlberg.


Einschreibungen bis zum 27. September möglich

Im Mittelpunkt steht beim VerticalSprint aber der sportliche Aspekt. „Die Stadionrunde zu laufen ist aus sportmedizinischer Sicht jener Laufwettbewerb, bei dem die Athleten sich am meisten verausgaben – dies beweisen allein die Laktatwerte. Wenn wie bei uns noch 110 Höhenmeter dazukommen, dann kann man sich denken, welcher Belastung sich die Athletinnen und Athleten aussetzen“, erklärt Josef Günther Mair vom ASV Südtirol Ultra Skyrace, der für die technische Abwicklung verantwortlich zeichnet.

Die Anmeldung für den VerticalSprint ist ab 1. September möglich und kostet 35 Euro. Das Anmeldeformular ist auf der Webseite www.suedtirol-ultraskyrace.it verfügbar und kann – sobald es mit allen notwendigen Daten ausgefüllt ist – bis zum 27. September per Mail (info@suedtirol-ultraskyrace) oder per Fax +39 0471 620438 geschickt werden.


Hier können Sie das Anmeldeformular herunterladen
Hier ist der Flyer mit weiteren Informationen erhältlich
Hier steht das Reglement zur Verfügung

Latest news:



Datasport